als Bundesfreiwillige*r

Was dich erwartet

Im Bundesfreiwilligendienst können Frauen und Männer – jenseits von Beruf und Ausbildung – bürgerliches Engagement zeigen. Es handelt sich um eine freiwillige, gemeinnützige und unentgeltliche Arbeit, bei der Menschen praktische Erfahrungen im Engagement für die Allgemeinheit und das Allgemeinwohl sammeln können.

Was du mitbringen solltest

Grundsätzlich suchen wir kulturell aufgeschlossene Menschen, die handwerkliches Geschick und künstlerische Erfahrungen oder Fähigkeiten besitzen (z.B. ein Instrument spielen, Zirkuserfahrung oder schauspielerische Grundkenntnisse haben, etc.), gerne im Team arbeiten, sich in IT-Dingen (insb. Word und Excel) auskennen, Kunst lieben und gerne selbstständig und eigenverantwortlich Aufgaben übernehmen.

Derzeit sind unsere Stellen bereits vergeben!

 

Fotos © Florian Lill

 

Aufgaben/ Inhalt der Arbeit bei LABYRINTH

Freiwillige*r erhalten Einblicke in verschiedene Arbeitsgebiete von LABYRINTH. Sie haben in eigenen Handlungsräumen die Gelegenheit, sich mit ihren Talenten, Interessen und Fähigkeiten einzubringen, Verantwortung zu übernehmen und über praktische Tätigkeiten zur Umsetzung ‚gelebter Integration‘ beizutragen.

Aufgabenfelder sind: Verwaltung/Organisation, Homepage, Unterstützung bei Proben/Gastspielen/mehrtägigen Ausfahrten, Café-Service, Besorgungen, Hausmeister-Tätigkeiten, Kraftfahrdienste, Unterstützung der Geflüchteten bei Behördengängen sowie schulische Unterstützung, eigene Projekte.

Voraussetzungen/ Rahmenbedingungen

  •  Die Vollschulzeitpflicht muss bereits erfüllt sein.
  • Bewerben können sich Menschen jeden Alters mit und ohne Migrations- oder Fluchterfahrung.
  • LABYRINTH zahlt den Freiwilligen ein Taschengeld.