Intensivprobenausfahrt in den Schwarzwald

Nach Monaten virtueller Treffen oder Proben in Kleinstgruppen war die Aussicht auf ein Arbeiten in Großgruppe im Rahmen einer Ausfahrt schier unfassbar.

Von 11. bis 13. Juni lernten sich im Simmersfelder Köllbachhaus erstmals alle Teilnehmer*innen aus den künstlerischen Projekten wirklich kennen. Begegnungsmöglichkeiten, gemeinsame Mahlzeiten und Konzentration einfordernde Probenzeiten – zusammen oder in den Kleingruppen Musik, Theater und Clownerie, Sprechen – sowie das Figurenspiel mit unserem Wurm bildeten die Schwerpunkte unserer Arbeit.

Gelegenheit, die ungewohnte Natur und das viele Grün auf sich wirken zu lassen, boten ein Waldspaziergang und eine Nachtwanderung. Beides übte auf die Teilnehmer*innen eine sehr große Faszination aus.

Am Ende des intensiven Wochenendes stand die grobe Struktur für den szenischen Ablauf der Großpuppe und damit für ihren Einsatz beim LABYRINTH Sommerfest Ende Juli. Als Ensemble vereint gehen jetzt alle mit viel positiver Energie an die letzten Proben vor dem großen Auftritt.

© David Finscher, Jule Bröcker