Ausstellung: An Abwesend – Kunst aus vier Städten

6. Februar 2021 - 21. Februar 2021

An
Abwesend

Auch Kunst steht unter Quarantäne. Doch gerade im Lockdown suchen und brauchen Künstler*innen den Austausch. Sie wollen nicht auf lokale Positionen beschränkt bleiben, wollen sehen und zeigen, was sie und andere beschäftigt, selbst wenn kein direkter Kontakt möglich ist. Deshalb bat der Künstler und Initiator der Ausstellung, Johannes Müller, 18 befreundete Künstler*innen, jeweils ein Kunstwerk AN ihn, den ABWESENDEN, zu schicken.

Diese Kunstwerke werden in einer Art Schaufenster „inszeniert“. Sie weisen so auf die ambivalente Situation hin, in der sich Kunst momentan befindet: Die Werke existieren zwar, entziehen sich jedoch der direkten Betrachtung, der konkreten emotionalen Erfahrung. Sie sind sowohl AN- als auch AB-wesend.

Bei der Organisation der Ausstellung war es Johannes Müller wichtig, auch einander unbekannte Künstler einzuladen – ähnlich einer guten Party, auf der sich manche Leute kennen, aber immer auch ein paar neue Gäste da sind. In diesem Sinne werden im Kulturraum die Werke von 19 Künstlern*innen aus vier Städten ausgestellt:

Gala Adam | Tobias Diehm | Michael Eppler | Marco Faisst | Markus Heller | Tim Hendel | Theo Huber | Fabian Hübner | Jan Jansen | Tobias Keck | Benjamin Köder | Myriam Mayer | Johannes Müller | Sascha Patzig | Lars Rasmussen | Lennart Schreiber | Stefan Stegmaier | Margarethe Ucinski | Lisa Wölfel

Foto©Johannes Müller

Labyrinth Kulturraum
Urbanstraße 64
71083 Stuttgart


Eintritt frei, Spenden erbeten