Kulturabend Honduras

21. Juli 2022

Reist mit uns nach Zentralamerika und lernt Honduras kennen! An Guatemala, El Salvador und Nicaragua angrenzend, wird das fruchtbare Land im Westen vom Pazifik und im Osten vom Karibischen Meer umspült. 1502 setzte Christoph Kolumbus dort erstmals seinen Fuß auf „amerikanisches“ Festland. Heute zählt Honduras (spanisch für ‚Tiefe‘) zu den ärmsten Ländern Zentralamerikas.

Reichtum und Macht halten wenige in Händen. 2018 geriet das Land in internationale Schlagzeilen, als sich eine Karawane von Honduraner*innen auf den Weg Richtung Norden begab und sich ihnen in den Nachbarländern Tausende Menschen anschlossen, um zusammen ihren menschenunwürdigen Lebensbedingungen zu entfliehen.

Zum Programm:

– Impulsvortrag mit Daniel Kempken
– Künstlergespräch mit Christoph Steinweg anlässlich der Finissage der Ausstellung „Honduras“
– 3-Gänge-Menü
– Auftritte von Joaquin Palma und Fred Lanzar des ‚Teatro taller tegucigalpa‘ (Honduras)
– Konzert mit honduranischer Musikerin und Freestyle-Rapperin Ainara Calix

Verbindliche Anmeldung bitte per Mail an Peter unter schurz@labyrinth-stuttgart.de

Einlass: ab 17:30 Uhr

Unsere Spendenempfehlung für diese Veranstaltung liegt zwischen 15 und 45 Euro. Ganz bewusst haben wir uns für diese Form der Anerkennung entschieden: Mit einer Spende von 15 Euro sind die reinen Lebensmittelkosten, mit 30 Euro auch die Künstlergagen gedeckt. Wer kann und möchte, unterstützt mit einer Spende von 45 Euro die vielfältige Arbeit mit Jugendlichen bei LABYRINTH. Herzlichen Dank.

Kurzdokumentation zur Entstehung des Theaterprojekts ‚caravana‘

Youtube-Trailer zu ‚caravana‘

Foto©pixaby.de

LABYRINTH Kulturzentrum
Urbanstr. 64
70182 Stuttgart


Eintritt frei, Spenden erbeten
18:00 - 22:00 – Uhr